Der Coca-Cola Cup

Der Coca-Cola CUP wird 2017 zum 13. Mal von Coca-Cola und dem ÖFB gemeinsam mit den Landesverbänden veranstaltet und hat sich zu einem der wichtigsten Nachwuchsbewerbe im österreichischen Fußball entwickelt. Rund 1.800 Teams und 25.000 Spielerinnen und Spieler und mehr als 120.000 Zuschauer waren seit Beginn des Bewerbs bei den Coca-Cola CUP Turnieren mit dabei.

Coca-Cola Cup 

2017 verteidigte die U12 des FK Austria Wien erfolgreich den Titel beim großen Bundesfinale in Wien, bei dem die 20 besten Mannschaften Österreichs um den Sieg spielten. Coca-Cola CUP Botschafter David Alaba besuchte die Spielerbesprechungen der beiden Finalisten Wien vor ihrem großen Auftritt und war vom Können der Burschen begeistert: „Wenn man hier beim Bundesfinale dabei ist, freut es mich Coca-Cola CUP-Botschafter zu sein. Fußball ist das Schönste auf der Welt und ich will diese Freude am Sport, diesen Spaß an der Bewegung weitergeben. Es freut mich wie die Kinder strahlen und Spaß am Fußball spielen haben“, so David Alaba.

Als Schirmherr des Coca-Cola CUP 2017 war auch Didi Kühbauer dabei: Ich kann mich noch erinnern, als ich in diesem Alter war: So eine Veranstaltung ist für die Kicker mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis Die Burschen sind heute viel besser drauf als wir damals, sie sind sehr fokussiert, Austria Wien hat zwar verdient gewonnen, aber auch der WAC hat insgesamt ein sehr gutes Turnier gespielt.“

 Coke Cup

Mit dem Coca-Cola CUP will Coca-Cola dem Nachwuchsfußball national und regional einen besonderen Stellenwert verleihen. Das Engagement für mehr Bewegung und Sport soll langfristig zu einem aktiven Lebensstil in der Bevölkerung beitragen. Ein weiterer innovativer Schritt in der Kooperation von ÖFB und Coca-Cola folgte beim Bundesfinale 2015.
Das große Abschlussturnier wurde mit dem Coca-Cola GIRLS CUP, wo U16-Auswahlen aus Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg mitspielten, erweitert. Auch beim heurigen Bundesfinale zeigen die U16-Mädchenauswahlen im Rahmen des Coca-Cola GIRLS CUP ihr Können und verdeutlichen die tolle Entwicklung des Damenfußballs in Österreich. 2017 eroberte die Auswahl aus Tirol die erste Auflage des Coca-Cola GIRLS CUP. Die Siegerinnen wurden eingeladen, das erfolgreiche ÖFB-Damen-Nationalteam beim EM-Halbfinale in den Niederlanden anzufeuern.

Coca-Cola Cup

ÖFB-Spitze stolz auf die ausgezeichnete Zusammenarbeit im Nachwuchsfußball

Die ÖFB-Spitze ist stolz auf die Entwicklung des Coca-Cola CUP. „Diese breit angelegte Zusammenarbeit ist beispielhaft an Inhalt und Nachhaltigkeit. Der Coca-Cola CUP hat sich hervorragend entwickelt und ist mittlerweile das Highlight in jungen Fußballerkarrieren. Wir freuen uns, gemeinsam mit Coca-Cola diesen eingeschlagenen Weg weiter zu gehen!“ so ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner.

Vor allem im Nachwuchs ist es schwer, Unterstützer zu finden, weil diese Sponsorings oft nicht die Zeitungen füllen. Umso mehr gilt unser Dank Coca-Cola für das Ausrichten des Coca-Cola CUPs sowie für das bundesweite Namenssponsoring der U12-Ligen und das damit verbundene mittel- wie langfristige Denken im Sinne des heimischen Fußballnachwuchses“, freut sich ÖFB-Generaldirektor Dr. Thomas Hollerer. Auch Teamchef Marcel Koller ist ein großer Fan des Coca-Cola CUPs: „Jeder Fußballer braucht Ziele – ob Profis, die von der Champions League, einer EM oder WM träumen, oder Nachwuchskicker, die den Coca-Cola CUP gewinnen möchten. Für viele ist der Coca-Cola CUP der erste Höhepunkt in ihrer verheißungsvollen Karriere. Für die jungen Fußballerinnen und Fußballer geht es vielleicht um den ersten großen Titel. Aber worum es mehr geht ist der Spaß am Fußball – der sollte vor allem in diesem Alter eindeutig im Vordergrund stehen.“ Der ÖFB-Teamchef stattete der Siegermannschaft einige Wochen nach dem Bundesfinale einen Besuch beim Training ab und gab den Coca-Cola CUP Siegern wertvolle Tipps. .

Sportdirektor Willi Ruttensteiner sieht im Coca-Cola CUP eine interessante soziale und sportliche Weiterentwicklung für den Nachwuchsfußball: „Es wird oft vergessen, dass vor allem im Nachwuchsfußball der Spaß am Sport und die Freude am Fußballspiel zentrale Rollen einnehmen. Die Kinder sollen von vielen Ballkontakten profitieren, Teamgeist entwickeln und sich so nicht nur fußballerisch, sondern auch sozial weiterentwickeln. Der Umgang miteinander und das Fair Play stehen dabei im Fokus.“

Die bisherigen Sieger:

Coca-Cola Cup - Get active

  • 2017 FK Austria Wien
  • 2016 FK Austria Wien
  • 2015 SK Rapid Wien
  • 2014 SK Rapid Wien
  • 2013 FK Austria Wien
  • 2012 FC Admira Wacker Mödling
  • 2011: VST Völkermarkt
  • 2010: FC Wacker Innsbruck
  • 2009: FC RB Salzburg
  • 2008: SK Rapid Wien
  • 2007: SC Eisenstadt
  • 2006: SV Ried
  • 2005: gab es kein Bundesfinale

Back to top

Related links